Informations- & Diskussionsabend zur Volmeoffenlegung am 4.09.13

Christian Schön

Christian Schön

Im Rahmen des REGIONALE 2013 – Projektes „Oben an der Volme“ werden mehrere Leitprojekte aufgeführt. Eines davon stellt das so genannte „Volmeband“ mit der geplanten „Revitalisierung“ der Volme dar. Innerhalb dieses Projektbausteines sollen im Kontext mit dem REGIONALE 2013 – Projekt des Märkischen Kreises „Ein Kreis packt aus“ Maßnahmen zur Renaturierung der Volme und zur Revitalisierung der anliegenden Flächen innerhalb der vier Volmetal – Kommunen vorgenommen werden.
Die vorgesehenen Maßnahmen zur Revitalisierung der Volme in Meinerzhagen stehen dabei im engen Zusammenhang mit den Überlegungen zum Umbau des Stadthallenquartiers zur Attraktivitätssteigerung der Innenstadt. Hiernach ist vorgesehen, die heute hinter der Stadthalle verrohrte Volme wieder offen zu legen und das offene Gewässerbett naturnah zu gestalten.
Mit dieser städtebaulich und ökologisch wertvollen Maßnahme soll auch ein Beitrag dazu geleistet werden, das Element Wasser in der Volmestadt Meinerzhagen stärker erlebbar zu machen und dessen Bedeutung wieder mehr in das Bewusstsein der Menschen zu rücken. Zugleich soll erreicht werden, dass sich der urbane Lebensraum in diesem Bereich lebendiger und attraktiver präsentieren und durch das Gestaltungselement Wasser hier eine hohe Aufenthaltsqualität geschaffen werden kann. Die ökologische Bedeutung dieser Maßnahme ist von erheblicher Bedeutung, ebenso wie auch der Hochwasserschutz.
Die bisherige Planung sieht vor, die Volme in ein weitestgehend naturnah gestaltetes Profil hinter der Stadthalle offen zu legen. Hiernach soll der Gewässerausbau zwischen dem heutigen Beginn der Volme-Verrohrung unter der Birkeshöhbrücke bis zum Übergang in die offene Volme am Hit-Markt so erfolgen, dass ein ökologisch hochwertiger, erlebbarer offener Gewässerlauf entstehen kann. In diesem Zusammenhang besteht auch die Möglichkeit, das Element Wasser in die Neugestaltung des Stadthallenvorplatzes mit einzubringen.
Die Meinerzhagener SPD, CDU und FDP möchten gemeinsam im Rahmen der Planungen dieser Maßnahmen alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung einladen. Als Fachreferenten konnten hierfür Frau Kreisdirektoren Barbara Dienstel-Kümper vom Märkischen Kreis und Herr Fachbereichsleiter Friedrich Rothaar von der Stadt Meinerzhagen gewonnen werden. Die Veranstaltung findet am 04.09.2013 um 18:00 Uhr im Ratssaal der Stadt Meinerzhagen statt.
Die drei Parteien versprechen sich durch diese Bürgerbeteiligung nicht nur eine rege Diskussion, sondern auch viele gute Vorschläge zur Gestaltung des Projektes.