Pressemitteilung zum Austritt und Wechsel zur CDU von Torben Gelhausen

Torben Gelhausen

Torben Gelhausen

(Meinerzhagen, 13.10.2009) Mit Erstaunen hat der FDP Ortsverband Meinerzhagen den Austritt von Torben Gelhausen aus Partei und Fraktion der FDP zur Kenntnis genommen.

Der schnelle Wandel vom überzeugten und überzeugenden Liberalen zum Neu-Christdemokraten war für Torben Gelhausen offensichtlich nur ein kleiner Schritt.

Der von Gelhausen genannte Grund für seine Aufgabe aller politischer Standpunkte war ein von ihm so empfundenes Zerwürfnis mit unserem Fraktionsvorsitzenden. Ausgangspunkt für dieses Zerwürfnis wiederum war die von Torben Gelhausen nicht ertragene sachliche Kritik an seiner wiederholten und nachgewiesenen Unzuverlässigkeit durch eben diesen Fraktionsvorsitzenden. Bei dem eher dünnhäutigen Adressaten dieser Kritik hat dies offensichtlich zu einer Trotzreaktion geführt. Diese Trotzreaktion mag durch den politischen Gegner der Liberalen, der CDU, gefördert worden sein. Am Ende jedoch muss Torben Gelhausen selbst dafür gerade stehen, seine Wähler, seine ehemaligen Parteifreunde und sein (altes) Umfeld brüskiert und enttäuscht zu haben.

Offensichtlich war das christdemokratische Alternativangebot zu verlockend: Als Mitglied der FDP kann man meistens nur Zweiter werden, siehe Vizekanzler Westerwelle. Als Mitglied der Volkspartei CDU ist mittelfristig z.B. auch die Bekleidung des Postens eines Ortsvorstehers in Valbert, ein langgehegter Wunsch von Torben Gelhausen, in greifbare Nähe gerückt. Aus Sicht von Torben Gelhausen ist diese neu eröffnete Möglichkeit offensichtlich ein angemessener Preis für die vollständige Aufgabe seiner persönlichen Glaubwürdigkeit. Und dann gibt’s da ja noch den angebotenen sicheren Sitz im Bau- und Vergabeausschuss, für einen Bauunternehmer fraglos ebenfalls reizvoll.

Profiteure dieser Rochade sind ausschließlich die Meinerzhagener Christdemokraten, auch der Zeitpunkt könnte nicht besser gewählt sein. Erfolgt doch die Besetzung aller Ausschüsse auf Basis der Anzahl der Ratsmandate zu Beginn der Legislaturperiode. Ein späterer Wechsel hätte der CDU ungleich weniger Freude bereitet. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Die FDP Meinerzhagen wird jedoch unbeirrt von diesen Vorgängen Ihr Versprechen einlösen, sich für das Wohlergehen der Stadt Meinerzhagen mit allen integeren Kräften im Rat einzusetzen.